Spielbericht B-Jugend

SG Erp/Friesheim – GKSC Hürth 4:0 (2:0)
Ein erfolgreiches Wochenende konnte die B-Jugend der SG Erp/Friesheim diese Woche verzeichnen. Nicht nur, dass sie zu einem ungefährdeten und eindrucksvollen Sieg kam, sondern, dass sie nunmehr alleinig die Tabellenführung in der Leistungsstaffel 8 innehat.
Es zeigte sich wieder einmal, dass die Mannschaft über einen in sich geschlossenen Kader verfügt: Verletzungsbedingte Ausfälle wie u. a. Torwart Felix Schweins konnten zu dieser Begegnung gut kompensiert werden. Mit folgender Aufstellung ging es bei teils widrigen Witterungsbedingungen in die Partie: Fabian, Andre B., Marlon, Christian, Robert, Nils, Tobias S., André S, Tobias F., Jonathan, Henrik, Enrico, Simon, Julian und Jan.
Von Beginn an versuchte die SG, den Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen. Schon nach zehn Minuten wurden sie hierfür belohnt, als Henrik den Führungstreffer erzielte. Mit dem 1:0 im Rücken verstärkten die Platzherren den Druck und kamen nach 30 Minuten durch Jonathan zu ihrem zweiten Tor. Es ergaben sich zwar weitere Möglichkeiten, die Führung weiter auszubauen, jedoch konnten diese nicht erfolgreich abgeschlossen werden. So ging es mit einem 2:0-Vorsprung für Erp/Friesheim in die Pause.
Kaum aus der Kabine heraus, schraubte Henrik nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff den Spielstand auf 3:0. Als nach weiteren vier Minuten Henrik zu seinem dritten Treffer kam, war das Spiel entschieden. Zwar kamen die Gäste vereinzelt nochmals vor das Gehäuse der SG, jedoch ohne Fortune. Abgesehen von einer Zeitstrafe für einen Gästespieler passierte in der zweiten Halbzeit nichts mehr Aufregendes. Somit endete die Partie mit 4:0 für die SG Erp/Friesheim
FAZIT:
Ein klarer Sieg der SG Erp/Friesheim, der sehr wohl auch noch höher hätte ausfallen können. Der Erfolg wurde zusätzlich mit dem Einnehmen der Tabellenführung gekrönt, da die Konkurrenz aus Glesch-Paffendorf ihr zweites Spiel verlor.
Einen weiteren Zugang darf die B-Jugend der SG Erp/Friesheim verzeichnen: Das Trainergespann wird mit Jonas Fehrmann um einen weiteren Trainer ergänzt. Ein herzliches „Willkommen in der Gruppe“ und „auf gute Zusammenarbeit“!