Spielbericht B-Jugend SG Erp/Friesheim

SSV Köttingen  – SG Erp/Friesheim 1:3 (1:2)

Im zweiten Rückrundenspiel der Qualifikationsstaffel ging es für die SG Erp/Friesheim zum Stadtrivalen SSV Köttingen. Auf Grund des Tabellenstandes und dem Ergebnis aus dem Hinrundenspiel sah man der Begegnung mehr als optimistisch entgegen. Für die Partie standen folgende Spieler zur Verfügung: Felix, Fabian, Marlon, Arne, Nils, Simon, Tobias S. und Tobias F., Frederic, Henrik, André S., Andre B., Christian, Jonathan und Robert.

Die Gäste spielten von Beginn an druckvoll und konnten durch Frederic bereits in der 8. Spielminute in Führung gehen. Sieben Minuten später erhöhte Erp/Friesheim durch Henrik gar auf 2:0. Doch wer geglaubt hat, dass das Spiel dadurch wie selbstverständlich für die SG ausgehen wird, sah sich schwer getäuscht. Zwar hatten die Spieler um die Trainer Floß/Kraus/Söhnel noch aussichtsreiche Möglichkeiten zu erhöhen, jedoch taten sich in der Abwehr immer größere Schwächen auf. Dadurch kamen nunmehr die Gastgeber zu größeren Torchancen. Die Folge: In der 26. Spielminute gelang Köttingen der Anschlusstreffer. Sie kamen nunmehr immer öfter vor das Gehäuse von Felix. Einzig seinen Paraden und dem Pech im Abschluss war es zu verdanken, dass es zur Pause noch 2:1 für Erp/Friesheim stand.

Mit dem Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte begannen die Spieler der SG wieder konzentrierter und nur vier Minuten später wurden sie dafür belohnt. André S. schickte Henrik mit einem Pass auf das gegnerische Tor, in dessen er das Leder erfolgreich unterbringen konnte. Von nun an waren die Gäste die überlegenere Mannschaft und kamen zu weiteren guten Torchancen. Letztendlich blieb es beim – insgesamt gesehen – verdienten 3:1-Sieg der SG Erp/Friesheim.

FAZIT: Die Partie zeigte, dass nach dem 2:0 nicht mit der notwendigen Konzentration weiter fortgefahren wurde und sich die Mannschaft dadurch selbst in Bedrängnis brachte. Auf Grund der gezeigten Leistung in der zweiten Spielhälfte ist der 3:1-Sieg verdient. Ein Arbeitssieg, der weitere drei Punkte für das Ziel „Tabellenführung“ brachte.