Kategorie-Archiv: VfL Erp

Die SG gewinnt mit 4:2 in Elsdorf.


Die SG Erp/ Friesheim begann druckvoll mit einem Lattenknaller von Sven Nolden. Dieser  weckte jedoch die Heimmannschaft, die das Spiel nach dem Lattenschuss klar dominierte. In der 14. Minute ging Elsdorf nach einer Ecke in Führung. Die SG verlor danach komplett den Faden. Kein Zweikampfverhalten, kein flüssiges Passspiel, viele Fehler im Spielaufbau. Erst nach der Einwechselung von Julian Zilliken wurde die SG wach. Direkt nach der Einwechselung führte ein sehenswerter Angriff, den Julian Zilliken einleitete, zum Ausgleich in der 36. Spielminute. Kurz vor der Pause hatte Elsdorf noch zwei sehr große Torchancen, nutzte diese jedoch nicht. In der Halbzeit fielen deutliche Worte vom Trainerteam der SG.
In der zweiten Hälfte zeigte sich die SG von einer ganz anderen Seite. Gutes Zweikampfverhalten, gutes Passspiel und viel mehr Bewegung als in der ersten Hälfte. In der 58. Minute ging die SG mit 2:1 in Führung nach einem tollem Schuss von Andre Schwäger aus 20 Metern Entfernung. Die Elsdorfer zeigten sich jedoch nicht beeindruckt und glichen durch einen berechtigten Strafstoß in der 62. Minute aus. Die SG zeigte nun Nervenstärke und gingen wieder nach einem perfekten Konter mit 3:2 durch Henrik Krewel  in Führung. Nun war es ein offener Schlagabtausch. In der 90. Spielminute entschied Andre Schwäger die Partie zugunsten der SG durch einen verwandelten Strafstoß zum 4: 2 Endstand.
Die SG Erp/Friesheim bleibt Tabellenführer und spielt am Freitag, den 20.4.18 um 20 Uhr in Erftstadt -Erp das nächste Meisterschaftsspiel.

A-Jugend gewinnt Punkte trotz Niederlage

 

Am Freitagabend  verlor  die A-Jugend der SG Erp/Friesheim gegen BBT in Friesheim sportlich mit 1:4, gewann aber die 3 Punkte am grünen Tisch.
Die SG kam gut ins Spiel durch ein Tor von Sven Nolden, der einen Fehler des Torwarts ausnutzte und den Ball zur 1:0 Führung über die Linie drückte.
Nachdem Tor spielte die SG gut auf, konnte aber ihre Chancen nicht nutzen. Eine Unachtsamkeit  der SG im Mittelfeld nutzte BBT zum Ausgleich aus. Mit einem 1:1 ging es in die Pause . In der zweiten Hälfte lief alles schief für die SG. Drei Verletzte Spieler, Auslassen von tausend prozentigen Torchancen, ein Strafstoß verschossen, ein berechtigter  Feldverweis und ein Gegner, der seine Torchancen nutze führten zur Niederlage der SG mit 1:4.
Glücklicherweise wandelte der Verband die sportliche Niederlage in ein  2:0 für die SG um, so das man nun mit 6 Punkten an der Tabellenspitze steht.

A-Jugend gewinnt Heimspiel verdient mit 6:0

 

Am Freitagabend lies sich die SG Erp/Friesheim nicht von den schlechten Wetterumständen beeindruckend und besiegte Kaster/Königshoven 2 . Von Beginn an wollte die Heimmannschaft den Gegner unter Druck setzen . Dies gelang der SG gut und sie ging mit einer klaren 4:0 Führung in die Pause. In der zweiten Hälfte bekamen die Gäste eine rote Karte (66. wegen Nachtreten). Das nutzte die SG mit zwei weiteren Toren aus, so das am Ende ein klarer 6:0 Heimsieg gefeiert werden konnte.                                                                        Die Tore aus Sicht der SG:

 

                                                                           1:0 Andre Schwäger (7.)

                                                                           2:0  Sven Nolden (10.)

                                                                           3:0 Fabian Radtke (26.)

                                                                           4:0 Martin Niesen (30.)

                                                                           5:0 Martin Niesen (77.)

                                                                           6:0 Ali Nazari (81.)

„KfZ Werstatt Ulm“ unterstützt Erper Bambinis

Da strahlten die kleinesten Fußballer vom VfL Erp. Die Bambinis wurden von der KfZ Werkstatt Ulm „spez. Mercedes Benz“ aus Erftstadt-Liblar neu ausgestattet. Inhaber Jens Luchterhandt übergab der Mannschaft neue Trainingsanzüge und Regenjacken beim Hallentraining.

Die Mannschaft mit den beiden Trainern David Jüssen und Christoph Zemelka bedankten sich mit einem Strauß Blumen bei Sponsor Jens Luchterhandt. Die Jungs und Mädels sind mächtig stolz auf ihr neues Team-Outfit.