B-Jugend gewinnt in Wesseling

SpVg Wesseling-Urfeld II – SG Erp/Friesheim        3:4   (3:1)

Nachdem nunmehr die Vorbereitungsphase beendet und die erste Pokalrunde erfolgreich abgeschlossen wurde, begann am vergangenem Wochenende für die SG Erp/Friesheim die Saison 2015/2016.

Mit dem Sieg des Pokalspiels gegen Brühl/Schwadorf im Rücken ging es am Sonntag gegen die B2 der SpVg Wesseling-Urfeld. Jedoch nicht – wie erhofft – auf den Kunstrasenplatz in Wesseling, sondern auf den Hartplatz nach Urfeld. Angesichts der brütend heißen Temperaturen von über 30° C, wurde es zu einer recht staubigen und schweißtreibenden Angelegenheit für alle Beteiligten. Da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien, musste ein Ersatz her, der in Persona von Michael Söhnel gefunden wurde.

Zu Beginn stand folgende Mannschaft auf dem Platz: Felix Schweins – Jan Kuhn, Arne Fehrmann, Christian Senske – Nils Vogel, Andre Boeck – Tobias Struve, Tobias Floss, Frederic Schäfer – Henrik Krewel und Arnè Schwägerl. Als Ergänzung waren Jonathan Jung, Robert Roesemann und Fabian Radtke.

Das Spiel begann recht zerfahren und die Mannen um das Trainertrio Floss/Kraus/Söhnel taten sich zu Beginn sehr schwer, ihr Spiel zu finden. Die Gastgeber dagegen kamen leichter in die Partie und konnten sehr schnell Torchancen herausspielen. Und nach 11 Minuten war es dann auch geschehen, als sie erfolgreich einen Angriff abschlossen und mit 1:0 in Führung gingen. Nur fünf Minuten später “klingelte” es ein weiteres Mal im Kasten der SG. Die Gäste ließen sich zwar nicht beirren, konnten jedoch keine ihrer bis dato gegebenen Möglichkeiten zum Torerfolg nutzen. Als Wesseling-Urfeld in der 24. Spielminute gar auf 3:0 erhöhte (Hattrick!), schien das Spiel für manch einen gar verloren. Nach einer halben Stunde mussten die Gastgeber den tropischen Temperaturen konditionell Tribut zollen. Somit bekamen die Mannen um Kapitän Tobias Struve das Spiel immer besser in die Hand. Nunmehr waren sie es, die mehr vor das gegnerische Tor kamen und ihre Möglichkeiten zum Torerfolg hatten. Zwei Minuten vor der Pause wurden sie belohnt und konnten durch Henrik Krewel den 1:3-Anschlußtreffer erzielen. Mit diesem Zwischenstand ging es in die kühlen Kabinen.

Nach der Pause begann nunmehr Erp/Friesheim das druckvolle Spiel, das sie zum Ende der ersten Hälfte hatten, fortzuführen. Und nur drei Minuten nach Wideranpfiff konnte André Schwägerl auf 2:3 verkürzen. Die Gästespieler bestimmten von nun an das Geschehen auf dem Platz und schafften in der 54. Minute sogar den Ausgleichstreffer durch Henrik Krewel. Dem Ganzen setzte Nils Vogel die Krone auf, als er vier Minuten später das 4:3 für Erp/Friesheim schoß. Die Gäste hätten durchaus noch den einen oder anderen Treffer erzielen können, konnten jedoch die Lederkugel nicht im gegnerischen Netz unterbringen. Mit dem 4:3 für Erp/Friesheim endete die Partie.

FAZIT:

In den ersten 20 Minuten hatte Erp/Friesheim ihre “liebe” Müh, ihr Spiel zu finden. Und obwohl mit drei Toren in Rückstand, bewies das Team Moral und kämpfte sich zurück. Verglichen mit der Mannschaft von Wesseling-Urfeld zeigte es sich, dass die Mannschaft konditionell und kräftemäßig auf dem richtigen Weg ist. Bis zu den nächsten Aufgaben (Punktspiel am Freitag gegen Köttingen und Pokalspiel am Mittwoch gegen Hürth II) gilt es, Schwachstellen zu schließen und Positives zu forcieren.