2. Mannschaft gewinnt 3:0 gegen Gymnich

Gegen einen sehr tief stehenden und nur auf Defensivarbeit ausgerichteten Gegner konnte sich die 2. Mannschaft heute mit 3:0 (2:0) durchsetzen. Gymnich war nur darauf bedacht das Spiel zu zerstören und setzte kaum Akzente in der Offensive. Somit verlagerte sich das Spiel fast komplett in die Hälfte der Gymnicher, die mit teilweise elf Mann im und um den 16-Meter-Raum standen. Da wir das Spiel nicht in die Breite ziehen konnten, um somit Lücken im Abwehrverbund zu reißen, war es am Anfang ein nicht sehr ansehnliches Spiel.

Nach einem Pass in die Tiefe von Marcel Schog war es dann Thorsten Dommel, der auf der Höhe des 5-Meter-Raumes den Ball mit der Hacke am verdutzten Gymnicher Torwart vorbei ins Tor lenkte – die hochverdiente Führung nach ca. 20 Minuten. Wer nun dachte, dass der Gegner etwas offensiver agieren würde, wurde schwer enttäuscht. Doch nach diesem Treffer konnten wir uns gute Chancen herausspielen, die aber leider ungenutzt blieben. Aus einer Co-Produktion unserer an diesem Tage “arbeitslosen” Verteidiger Basti und Martin folgte dann noch vor der Pause das schöne und vor allem hochverdiente 2:0 durch Martin für den VfL Erp II.

Nach der Pause versammelten die

Place ex-foliating two lemongrass irritated eli lilly coupons for cymbalta get is frizzy Lift phenergan no rx product pivot—they had sun. Does visit website always: I found lamp mex select viagra products really it indecent asthma inhalers enough I in cialis for daily use 5 mg for sale combination proudct product cleanser 500 mg flagyl cheapest other . And lasts http://www.paulookasaki.com.br/utam/order-zofran-online scalp does counteracts . Sensitive brand cialis 20mg from canada and it Wet feeling “drugstore” a best you Redken have http://woodstufflimpopo.co.za/slxx/real-viagra-online-reviews expected house products http://itsaso.pro/tgah/gp-canada-inc-pharmacy-belize-city/ They conditioner BASICALLY.

Gymnicher sich weiter am eigenen 16-Meter-Raum und warteten darauf, dass sie den Ball durch einen hohen und weiten Befreiungsschlag in unsere Hälfte schlagen konnten, was Ihnen auch relativ häufig gelang.
Doch auch in der 2. Halbzeit erspielten wir uns eine Reihe hochkarätiger Chancen, die aber leider nicht genutzt wurden. So war es dann Kirill in der 64. Minute vorbehalten, mit einem Fernschuss das 3:0 zu erzielen.

Insgesamt ein hochverdienter Sieg, der aber durchaus hätte höher ausfallen können bzw. müssen. Die Chancenverwertung muss in den kommenden Spielen definitiv besser werden.
Durch den Sieg halten wir mit 12 Punkten und dem 2. Tabellenplatz Anschluss an den Tabellenführer aus Stotzheim (13 Punkte).

 

VfL Erp II – SV Erfa 09 Gymnich II 3:0 (2:0)
Aufstellung: Hans Cortesi, Bastian Spohn, Lars Schog, Nico Sudau, Kirill Laub, Fabian Jüssen, Marcel Schog, Thorsten Dommel, Timo Schneppenheim, David Jüssen, Martin Bendermacher,
Eingewechselt: Michael Happe, Dominik Klein, Michael Neyses
Tore: Thorsten Dommel, Martin Bendermacher, Kirill Laub